Abi '82 Weinstadt

Neues (2002)

Aufzeichnung der Neuigkeiten (nach Datum geordnet, neueste zuerst):

09.11.2002: Die Fotogalerie mit den Bildern vom Oktober 2002 ist nun online (9 Bilder, passwortgeschützt).
01.11.2002: Karin Straub hat mir noch einige Bilder geschickt, die sie von einem Super 8-Film gescannt hat, den sie am Abi-Scherz-Tag gedreht hat. Die Bilder vom Tag des Abi-Scherz sind nun in einer eigenen Fotogalerie online (passwortgeschützt).
28.10.2002: die Fotogalerie mit den Bildern vom Juni 2002 ist nun in einer überarbeiteten Form online. Sie besteht derzeit aus 21 Bildern und ist passwortgeschützt.
27.10.2002: Das 2. Treffen hat am 26.10.2002 im Café Olga in Grunbach stattgefunden.
Ab 13:00 versammelten sich im Lauf des Nachmittags nochmals insgesamt 11 vom Abi'82, davon 4, die im Juni nicht am 1. Treffen teilnehmen konnten (Thomme, Dixie, Christa und Karle). Wir hatten das obere Stockwerk weitgehend für uns und konnten uns bei kleinen Snacks gemütlich austauschen und auch die Fotos vom Juni-Treffen anschauen.
   Weil wir deutlich weniger waren als beim Treffen im Juni, hatten wir diesmal mehr Zeit für einander, und so saßen (oder standen) wir nach einem Gruppenfoto (vor dem Café) abends noch in kleinen Gruppen zusammen und unterhielten uns recht persönlich, bis gegen 19:00 schließlich doch Aufbruchsstimmung herrschte und die kleine Gruppe auseinanderging.
   Allgemein herrschte Übereinstimmung, dass das nächste große Treffen zum 25-jährigen Abi, also im Sommer 2007, stattfinden soll. Jedoch spricht nichts dagegen, dass sich einige Interessierte bereits im nächsten Sommer für ein kleines Treffen zusammenfinden. Infos dazu werden sich dann rechtzeitig auf dieser Web-Site finden.
06.10.2002: Abstimmungsergebnis für das 2. Treffen im Café Olga in Grunbach: Samstag, 26.10.2002. Dieser Termin hat die meisten Zustimmungen bekommen (Näheres siehe die Seite Termine/Status). Dazu werde ich heute noch eine eMail verschicken.
   Habe mit Beate Koch telefoniert, die das Café führt. Das Café ist am Samstag bereits ab 7:00 geöffnet (Ächz! :-) und es hat abends bis 18:00 geöffnet. Nach Absprache könnten wir auch etwas länger bleiben, so bis gegen 19:00 oder 20:00. Wenn wir genügend Leute sind (vielleicht so ab. 10..15), können wir das obere Stockwerk des Cafés für uns alleine haben.
   Als realistischen Beginn schätze ich ca. 13:00 ein, da doch viele noch in der Nähe wohnen und nur einen kurzen Weg haben. Und die, die von weiter her kommen, sind auch später noch sehr willkommen. Wenn sich abends herausstellt, dass wir noch mehr Zeit brauchen, können wir immer noch auf die Ortskenntnis der Beteiligten bauen und spontan noch was anderes unternehmen.
   Bitte schicke eine eMail an den Web-Site-Administrator, ob und wann ihr kommt, damit ich Beate einige Tage vorher Bescheid geben kann.
   Außerdem habe ich Andreas Roth und Sybille Wandel ausfindig gemacht und sie über das geplante Treffen informiert. Damit sind nach meiner Übersicht "nur" noch 9 Mitschüler nicht gefunden. Näheres siehe ebenfalls die heute verschickte eMail.
25.09.2002: Für ein Treffen auf dem Landgut Burg haben sich inzwischen 6 Leute konkret angemeldet. Unter diesen Umständen lohnt sich das Landgut wohl nicht. Ich habe daher Christas Vorschlag mit dem Café Olga in Grunbach aufgegriffen. Dieses hat auch mehr (und andere) Termine frei. Ich bitte alle, die meine heutige Mail nicht bekommen haben, auf der Termine/Status-Seite nach den neuen angebotenen Terminen zu schauen und mir bei Interesse mit Hilfe des Teilnahme-Formulars ihre Terminwünsche zu schicken (bitte bis zum 05.10.2002).
09.09.2002: Habe Iris Harsch in die Namen und Datenliste aufgenommen. Mit allen, die uns vor dem Abi verlassen haben, aber dennoch zu unserer Oberstufe gehört haben, sind wir nun 107.
04.09.2002: Beginn der Planung für ein Treffen im Herbst (Zeitraum: September - November). Den aktuellen Stand der Planung mit einer genauen Termin-Übersicht findet ihr auf der Termine/Status-Seite, das Formular (u. a. zur Termin-Abstimmung) hier.
28.06.2002: Habe nochmal ein paar Scans hochgeladen - siehe Juni 2002-Foto-Seite (passwortgeschützt).
26.06.2002: Habe die Scans nochmal in etwas höherer Qualität hochgeladen - siehe Juni 2002-Foto-Seite (passwortgeschützt).
25.06.2002: Weitere Scans sind auf der Juni 2002-Foto-Seite (passwortgeschützt) eingetroffen (in vorläufiger Qualität).
20.06.2002: Die ersten Scans sind auf der Juni 2002-Foto-Seite (passwortgeschützt) in einer Rohfassung eingetroffen.
18.06.2002: Das Gruppenfoto vom Treffen am 15.06.2002 ist nun auf der Titelseite zu sehen. Bei der Gelegenheit erhielt das Logo (oben auf jeder Seite) auch ein "Face-Lifting".
17.06.2002: Die ersten beiden Filme sind entwickelt. Ich habe nun die Abzüge zuhause und habe die Negative der ausgewählten Bilder gleich zum Scannen weiter ins Labor geschickt. In einigen Fotos scheint mir tatsächlich ein wenig der Stimmung eingefangen worden zu sein.
    Wenn ich es schaffe, werde ich morgen im Büro an unserem Scan-Platz ein Gruppenfoto digitalisieren und auf der Titelseite präsentieren. Dann haben wir endlich einen standesgemäßen Auftritt auf der Titelseite! ;-)
    Außerdem habe ich die Neuigkeiten des Jahrs 2001 auf eine eigene Seite verschoben.
16.06.2002:Bingo: unsere 20er-Fete hat am 15.06.2002 mit über 60 Ex-Mitschülern sowie Herrn Fromme als Ehrengast stattgefunden! Smiley

Treffen: bereits ab 14:00 standen die ersten "Maturanden 1982" auf dem Weg zum Haupteingang des Remstalgymnasiums und in der folgenden Stunde konnten wohl alle Überraschungen manche Gesichter hatten sich in den vergangenen 20 Jahren erstaunlich wenig verändert, wobei die Männer etwas im Nachteil waren: dort hatte sich so manche einst stattliche Mähne stark gelichtet oder ist grauen "Natursträhnchen" gewichen ;-). Die Zeit bis zum Beginn der Führung ging mit Begrüßungen, Staunen und Namen-Raten schnell vorbei, und manche Gedächtnislücke konnte solide geschlossen werden.

Führung durchs RG: in der Aula hängt immer noch das große Bild "Maturanden 1982", was einige vermuten ließ, es sei zum Zweck des Abi-Jubiläums dort wieder aufgehängt worden - nein, es hängt dort seit 20 Jahren!!!
    Die Führung gestaltete sich anfangs etwas schleppend, weil es so viel zu erzählen gab, aber spätestens beim Betreten des alten Physiksaals, als einige von uns noch einmal auf den alten Bänken Platz nehmen konnten (die einst z. T. gehasst oder gefürchtet waren) und Herr Fromme hinter'm Pult zu einigen Erklärungen ausholte, hatten die meisten wohl ihr akutes Déja-vu-Erlebnis.
    Der neue Chemie-Bau wurde von Herrn Fromme als "Schmuckkästchen" vorgestellt, was angesichts des unverkennbaren Chemie-Dufts und der großzügigen Räumlichkeiten durchaus glaubhaft erschien. Der Web-Site-Admin (einst Chemie-LK) frotzelte noch fragend, ob dieses Gebäude auch für Explosionen ausgelegt sei (dicke Wände und leichtes Dach), doch dies wurde von Herrn Fromme tatsächlich bestätigt. Wenn also nachkommende Chemie-LK-Generationen unsere damaligen Rauchbomben jemals übertreffen sollten, ist im Prinzip schon vorgesorgt. Eine kleine Einlage von Herrn Fromme mit einer Demonstration eines CO2-Feuerlöschers sorgte gleichzeitig für Erheiterung und für etwas Abkühlung.
    Die anschließende "Pause" im grünen Urwald (kleiner Platz im Grünen vor dem Chemie-Bau) wurde für angeregte Unterhaltung genutzt, weil es dort schattiger und nicht so schwül war. Das Gruppenfoto wurde nach einigem Arrangieren auf dem kleinen Hügel in Richtung der Sporthalle aufgenommen.

Abendprogramm: schließlich war es fast 17:00 und wir machten uns auf den Weg ins Portofino. Nachdem wir den kleinen Schleichweg gefunden hatten, machten wir uns gleich auf der Terrasse breit. Trotz der Wettervorhersage (am Vorabend waren Hagel und Platzregen angesagt worden) hatte das Sommerwetter ein großes Einsehen mit uns und außer einigen ganz schwachen Tropfen bekam niemand unerwünschte Nässe ab.
    Für innere Abkühlung und Nahrungszufuhr war anschließend reichlich gesorgt und wir verbrachten bis zum Verdämmern des Abendlichts und dem Einschalten der bunten Lichterketten viele angeregte, witzige und ernsthafte Gespräche an den vielen Tischen.
    Normalerweise wird die Terrasse des Portofinos ab 22:00 geschlossen, weil sie mitten in einem Wohnviertel liegt, doch wir haben uns offenbar inzwischen so erwachsen verhalten, dass wir erst gegen 23:00 sanft nach drinnen komplimentiert wurden. Dort wären die meisten von uns gerne noch viel länger gesessen, aber da es in der Pizzeria nichts mehr zu trinken gab, wanderten die meisten, die sich noch nicht verabschiedet hatten, nach und nach einen Stock tiefer ins Bistro.
    Dort gab's auf der Tanzfläche heiße Rhythmen, doch wir waren noch so ins Gespräch vertieft, dass eigentlich nur die "Mädels", die hinter der Theke ausschenkten, diejenigen waren, die flotte Tanzeinlagen zeigten.
    Kurz nach 3:00 herrschte dann doch Aufbruchsstimmung (kein Wunder bei unserem Alter - hihi!) und das lang geplante Treffen war vorbei.

Fazit und Ausblick: insgesamt war das Treffen ein schöner Erfolg und ein hochinteressantes Wiedersehen, wenn auch die Zeit viel zu kurz war, um auch nur mit einem kleinen Teil der ehemaligen Mitschüler und Freunde näher ins Gespräch zu kommen; und obwohl auch einige vermisst wurden, die aus irgendwelchen Gründen nicht kommen konnten oder von denen wir keine Kontaktinformationen mehr auftreiben konnten.
    Ein besonderer Dank von uns allen geht natürlich an Herrn Fromme für seine Schlüsselrolle bei der Führung (im wahrsten Sinne) und seine informativen und unterhaltsamen Erklärungen.
    Der Admin der Web-Site und Organisator wurde gebeten, die Organisation weiterer Treffen im Auge zu behalten (O-Ton eines Mitschülers sinngemäß: "Jetzt hosch's oimal gmacht, also machsch's jetzt emmr!"), was er auch langfristig nach seinen besten Möglichkeiten zugesagt hat. Ob wir uns erst wieder in 20 Jahren treffen, wie vorgeschlagen wurde, darf stark bezweifelt werden - ich denke, 25 Jahre sind ja auch eine "runde" Zahl, also spätestens 2007! Vielleicht bekommt der Admin (gerade dabei, nach 11 Jahren aus dem Remstal weg zu ziehen) ja schon Sommer 2003 Heimweh nach dem Remstal? :-) Außerdem ist noch offen, ob ein 2. Treffen im September 2002, z. B. auf dem Landgut Burg genügend Zuspruch findet.
    Die Web-Site hat damit zunächst ihren Hauptzweck erfüllt, nämlich, möglichst viele ehemalige Mitschüler zu erreichen und über das Treffen zu informieren. Die Bilder, die bei der 20er-Fete geschossen wurde, werden in einigen Tagen bis Wochen auf der Juni 2002-Foto-Seite der Web-Site erscheinen (nur für Insider, da passwortgeschützt); zunächst in einer Rohfassung, später ist eine ordentliche Galerie geplant.

Ein paar persönliche Worte: ich (Uli Messerle) möchte an dieser Stelle euch allen, die gekommen sind, mir bei der Organisation geholfen haben oder mir einfach per eMail oder Telefon Zuspruch gegeben haben, ganz herzlich danken, ganz besonders für die unerwartet überreichte Dankeschön-Karte und den Geldbetrag.
    Als ich 1972 ans RG kam, war meine Integration in eine Grunbacher Klasse ziemlich schwierig (ich kam weder aus Remshalden noch aus Weinstadt) - ich fand es damals eine schreckliche Zeit. Nachdem ich in der 6. Klasse durchgepurzelt war, wurde ich von meiner neuen (wieder Grunbacher) Klasse aber gut aufgenommen. Es folgten danach z. T. schrille Jahre, u. a. mit dem Zünden von Rauchbomben und dem öffentlichen Verbrennen von Mathe-Aufschrieben. In der Oberstufe fühlte ich mich immer wohler - wenngleich ich mich selbst als etwas schrägen Vogel betrachtete.
    Eins habe ich nach all den schrägen Aktionen, dem gemeinsamen Abi, dem Holterdipolter der folgenden Jahre, und spätestens seit der Organisation der 20er-Fete und nun der Durchführung gemerkt: ihr seid mir so ans Herz gewachsen, dass ich das RG längst als "mein" Remstalgymnasium empfinde und das RG-Abi '82 absolut und auf Lebenszeit als "meinen" Abi-Jahrgang! Oder nüchtern gesagt: ich bin dran geblieben und die Integration ist geglückt!

 

10.06.2002: Auf zum Endspurt!Smiley (Die folgenden Infos gibt's auch im Detail auf der Termine/Status-Seite, die regelmäßig aktualisiert wird.)
Teilnehmer: inzwischen haben sich 53 Leute explizit angemeldet, davon ein Großteil schon zur Führung durchs RG (für Neugierige steht's auf der Passwort- und SSL-geschützten Datenseite, wer kommt; 67 eMail-Adressen sind z. Zt. gesammelt). Da es wohl einige Interessierte gibt, die die eMailerei und die Formulare nicht so sympathisch fanden und trotzdem kommen, werden es wohl insgesamt eher 60 werden. Das wird dann im Portofino etwas eng werden, also lassen wir uns bei Bedarf etwas Kreatives einfallen.
Schlafplätze: scheinen unkritisch zu sein.
Fotos: Presse und Profifotograf werden wohl ausfallen, aber einige Leute werden Bilder machen, so dass wir genügend Material haben werden, um später vergleichen zu können, was 20 Jahre ausmachen...
Taxi: Für Interessenten wird das Portofino sicher ein paar Telefonnummern kennen.
Sonntag: Ob wir am Sonntag nach dem Fest noch was unternehmen (und was / wo / wie), können wir noch spontan entscheiden (18 haben Interesse geäußert). Wenn das Wetter gut ist, finden wir vielleicht ein nettes Straßenfest am Ende einer kleinen Wanderung - weiß denn jemand eines?
2. Treffen im Herbst: ist offen, aber mit derzeit 20 Interessenten realistisch! Das diskutieren wir vielleicht am besten am Sonntag, dann sind die Köpfe vielleicht etwas schwer, aber wieder etwas klarer...
Organisatorisches: ich bringe eine Flipchart mit, um die komplette Adressenliste zur Ergänzung/Korrektur auszuhängen (12 Seiten DIN A4!). Für das Gästebuch brauchen wir noch einen Notenständer o. ä - bitte einen mitbringen.
29.05.2002: Habe die eMail-Adressen von der öffentlich lesbaren Namensliste genommen und durch Verweise auf die Kontaktinformationen auf der passwortgeschützten Datenliste ersetzt. Hintergrund: ich möchte den automatisierten Adresssammlern einen Riegel vorschieben, die sich nicht an die Steuerinformationen auf den Seiten halten, sondern die eMail-Adressen unbeeindruckt sammeln und sie nachher für Spam (unerwünschte Werbe-eMails) missbrauchen. Wer schon einmal einige richtig blöde Spam-Mails an eine "gute" eMail-Adresse bekommen hat, weiß, was das bedeuten kann.
27.05.2002: Das Diskussionsforum ist online! (Anmerkung: es wurde am 18.12.2004 wieder entfernt.) Der Zugang ist passwortgeschützt, so dass nur Zutritt hat, wer die übliche Benutzerkennung und das entsprechende Passwort kennt. Außerdem habe ich die Foto-Seite schon mal für die kommenden Fotos von 2002 vorbereitet. Smiley
20.05.2002: Inzwischen sind 59 eMail-Adressen im Adressbuch des Web-Site-Administrators versammelt. Dazu kommen noch einige Leute, die ich dank der tatkräftigen Mithilfe, v. a. von Karin Straub, noch kontaktieren konnte, auch wenn diese keine eMail-Adresse haben oder diese nicht auf der Web-Site bekannt ist. Herzlich willkommen!
Hiermit ergeht zugleich die dringende Aufforderung an alle, die zur Fete am 15.06.2002 kommen wollen, sich beim Web-Site-Administrator der Web-Site zu melden (mit der Anzahl der Personen), falls sie es noch nicht getan haben, damit ich einen Überblick über die Gesamtzahl habe, denn ich muss dem Portofino einige Tage vorher Bescheid geben.
Außerdem möchte ich auch diejenigen bitten, deren eMail-Adressen ich noch nicht habe, sich ebenfalls beim Web-Site-Administrator zu melden, damit ich euren so Eintrag markieren kann, dass ihr nicht mehr gesucht werden müsst. Danke!
Last not least habe ich Herrn Fromme gebeten, Informationen über unsere ehemaligen Lehrer zusammenzustellen, und was sie heute machen. Einige sind ja bereits nicht mehr unter uns.
09.05.2002: Unsere Web-Site wurde in einen Web-Ring namens "Abi-Webring" aufgenommen, der sich mit Web-Sites zum Thema Abi-Jahrgängen an Schulen in Deutschland beschäftigt. Dadurch erscheint nun auf der Begrüßungsseite unten eine Box mit Navigationslinks. Der Web-Ring war auch schon früher auf der Links-Seite, unsere Web-Site war aber bisher nicht Mitglied. (Die Web-Site des Abi-Jahrgangs 1982 des Christoph-Schrempf-Gymnasiums in Besigheim habe ich über diesen Web-Ring gefunden.)
07.05.2002: Habe begonnen, die ersten Rückmeldungen zur Teilnahme und zu einzelnen Programmpunkten auf der Termine/Status-Seite aufzulisten.
02.05.2002: Habe mit Herrn Fromme konkret besprochen, dass wir uns am 15.06.2002 gegen 14:30 vor Haupteingang des RG treffen werden. Die Führung dauert voraussichtlich von ca. 15:00 bis ca. 16:45, das Portofino öffnet für uns ab 17:00 (etwas früher als sonst). Es schließt zwar um 23:00, aber es gibt einen Stock tiefer das Bistro "Sabor Latino", das bis 3:00 geöffnet hat. Außerdem haben wir noch den Sonntag, falls das Wiedersehen doch noch länger braucht.

Ich habe außerdem heute eine Anzeige mit dem Hinweis auf Ort und Termin des Treffens im Weinstädter und Remshaldener "Ortsblättle" aufgegeben (erscheint am 10. Mai):

Abi-Jahrgang 1982 am Remstalgymnasium
20er-Treffen am Sa., 15.06.2002, ab 14:30
vor dem RG. Mehr Infos: www.rg-abi-82.de
27.04.2002: Wir können Andreas Gutjahr und Ingrid Zürn als Neuzugänge auf dieser Web-Site begrüßen. Ich werde außerdem Anfang Mai in den Remshaldener und Weinstädter "Ortsblättle" je eine Anzeige mit dem Hinweis auf Ort und Termin des Treffens schalten.
21.04.2002: In eigener Sache des Web-Site-Autors: ich werde (wie nach Murphys Gesetz nicht anders zu erwarten war Smiley) genau um den Abi-Feten-Termin 15.06. herum umziehen, also bin ich ab 01.06.2002 bis auf Weiteres am besten über meine Mobilnummer zu erreichen (siehe die Passwort- und SSL-geschützte Datenseite).
22.02.2002: Die Abstimmung über das Datum des Treffens im Portofino ging zugunsten des 2. Termins aus: Samstags, 15.06.2002, mit 25 Zustimmungen und 5 Ablehnungen (der Alternativtermin 25.05. bekam 17 Zustimmungen und 9 Ablehnungen). Habe den Termin mit dem Portofino also festgemacht. Das Portofino öffnet normalerweise erst um 17:30, aber wir können schon um 17:00 kommen - ich habe nachgefragt, und schließlich werden wir einige zig Leute sein. Näheres verschicke ich heute noch mit einer Info-eMail, eine Terminübersicht findet ihr auf der Seite Termine/Status.
SmileyBesonderheit: ich habe vor einigen Tagen mit Herrn Fromme telefoniert, ob wir eine Führung durch die "Stätte unseres ehemaligen Wirkens" (O-Ton Herr Fromme) haben könnten. Er hat dazu Interesse signalisiert! Weil es inzwischen keinen Samstagsunterricht mehr gibt, ist dazu die Zustimmung des Rektors erforderlich. Diese habe ich heute telefonisch von Herrn Strauß, dem neuen Rektor erhalten! Das heißt, dass wir uns in diesem Fall schon nachmittags am RG zur Führung treffen würden. Auch hier halte ich euch mit dieser Seite und mit Info-eMails auf dem Laufenden.
31.01.2002: Aufnahme der Abi'93-Web-Site auf der Link-Seite.
27.01.2002:Habe nochmal beim Portofino angerufen und beide Termine (Sa., 25.05.2002 und Sa., 15.06.2002) vorläufig reserviert. Außerdem habe ich abgesprochen, dass ich bis zum Sa., 16.02.2002 Bescheid gebe, welchen der beiden Termine wir festmachen. Ich bitte also alle, die an einem Treffen im Portofino Interesse haben und sich noch nicht festgelegt haben, mir bis Fr., 15.02.2002 Bescheid zu geben, welchen Termin jede(r) Einzelne bevorzugt. Ich werde dann den Termin mit der größeren Anzahl an positiven Stimmen (siehe Seite Termine/Status) mit dem Portofino festmachen und euch anschließend eine Rund-Mail schicken.
23.01.2002: Habe mich gestern beim Portofino erkundigt: auf der "Empore" haben ca. 40 Leute Platz. Es wird erwartet, dass wir dann dort nicht nur tagen, sondern auch was essen (und trinken), was sicherlich kein Problem ist. An Terminen sind in der Gegend des echten Jahrestags noch frei: Sa., 25.05.2002 (Pfingstferien!) oder Sa., 15.06.2002 (nach den Pfingstferien) (die Samstage zwischendrin sind bereits belegt). Ich habe alle Leute in meinem Adressbuch angeschrieben und diese Terminvorschläge gemacht.

Überlegt euch bitte und schreibt mir bitte bis Ende Januar, ob ihr a) mit einem der "kleinen" Termine im Portfino einverstanden seid, b) mit welchem und c) wir noch einen größeren Termin später im Jahr ausmachen und planen wollen (z. B. ab dem 14.09.2002, nach den Sommerferien 2002), und/oder d) konkrete Alternativen habt und bei deren Planung maßgebend mithelfen könnt.

Die Abstimmungsergebnisse werden auf der Seite Termine/Status eingetragen und etwa wöchentlich aktualisiert.

20.01.2002: Dank der tatkräftigen Mithilfe von Susanne Geywitz-Hetz hat sich die Namensliste, die bisher noch auf denen der 11er-Klassen basierte, verbessert und erweitert (auf 108). Hiermit begrüße ich auch gleich die Neuen auf der Web-Site, und zwar: Birgit Heinrich, Elke Kirchner und Berd Krewenka. Willkommen im Club! Inzwischen sind 34 eMail-Adressen und 20 Telefonnummern eingetragen. Außerdem habe ich auch mein Adressbuch aktualisiert und korrigiert, damit beim nächsten Rundschreiben keiner draußen bleiben muss.
Anmerkungen oder Fragen zu diesen Seiten? Schicke bitte eine eMail an den Web-Site-Administrator.
Inhalte und Gestaltung (wenn nicht anders angegeben): Copyright © 2001–2012 Abi-Jahrgang 1982 am Remstalgymnasium Weinstadt.
Letzte Aktualisierung: 22.06.2019.

Hole dir den Browser "Mozilla Firefox"!  Hole dir die eMail-Application "Mozilla Thunderbird"!  Mit Linux erstellt